Mieser Sommer - wer behauptet das ??

Die Einspeisungsleistung der hauseigenen Photovoltaikanlage hat bereits am gestrigen 27. Oktober die gesamte Stromerzeugung des Jahres 2010 von 87 MegaWh übertroffen. So schlecht kann das Wetter demnach in diesem Jahr nicht gewesen sein.
Neben der Nutzung der saubersten Energieform Sonne hat ZEISSIG zur Beheizung von 12.000 qm Produktions-, Lager- und Büroflächen schon seit längerem Anlagen in Betrieb, die Resthölzer aus der Produktion und nicht wiedereinsetzbare Bauteile aus Holzwerkstoffen als Brennmaterial verwenden. Zudem sind sämtliche Absaug- und Filtersysteme der Produktionsmaschinen mit Wärmerückgewinnungsanlagen gekoppelt, wodurch wesentliche Anteile der in der Abluft gespeicherten Wärme weiter genutzt werden können.
Durch diese nicht unerheblichen Investitionen vermeiden wir jegliche direkte Nutzung fossiler Energieträger. Es wird kein Milliliter Heizöl und kein Kubikzentimeter Erdgas verbraucht  –  und wesentliche Teile der Entsorgungsproblematik sind damit auch gelöst.
Wir glauben fest daran, dass wir hierdurch weit ehrlicher unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt gerecht werden, als wenn wir nur phrasenhafte Bekenntnisse in unsere „Leitlinien“ schreiben oder krampfhaft versuchen, in die Messeplanung realitätsferne CO²-Kompensationsberechnungen einzubeziehen.

http://www.zeissig.de/category/archive/