2008 | Gold für Deutschen Pavillon auf der EXPO Zaragoza 2008

Die deutsche Beteiligung an der EXPO Zaragoza 2008, die am 14. September ihre Tore geschlossen hat, war ein voller Erfolg. Zum Abschluss wurde der Deutsche Pavillon mit dem Golden Award für die beste inhaltliche Umsetzung des EXPO-Themas „Wasser und nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Rund 540.000 Besucher haben sich während der dreimonatigen Laufzeit den Deutschen Pavillon angeschaut. Insgesamt kamen rund 5,5 Millionen Menschen auf die Weltausstellung in der nordspanischen Stadt.

Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, über den deutschen Auftritt auf der Weltausstellung: „Der Deutsche Pavillon in Zaragoza hat einen wertvollen Beitrag zum EXPO-Thema ,Wasser und nachhaltige Entwicklung‘ geleistet. Die Unternehmen und Institutionen der deutschen Wasserwirtschaft haben Spitzentechnologien und innovative Verfahren gezeigt und damit ihre hohe Kompetenz und Leistungskraft unter Beweis gestellt. Viele der präsentierten Lösungen können auch in anderen Teilen der Welt eingesetzt werden. Entsprechend groß war das Interesse der zahlreichen internationalen Delegationen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Darüber hinaus haben die kreative Gestaltung des Pavillons und der professionelle, sympathische Auftritt ein durchweg positives Deutschland-Bild vermittelt.“

Den Golden Award hat der Deutsche Pavillon in der Kategorie der Länderpavillons mit mehr als 750 Quadratmetern Fläche gewonnen. Über die Preisvergabe haben unter anderem Mitglieder des für Weltausstellungen zuständigen Bureau International des Expositions (BIE) und des EXPO-Veranstalters entschieden. Sie hoben ausdrücklich das hohe technische Niveau der Exponate im Deutschen Pavillon hervor.

Die Besucher waren vom Deutschen Pavillon begeistert. Das bestätigt eine Besucherbefragung der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC), die den deutschen Auftritt im Auftrag des BMWi organisiert hat. Demnach bezeichneten 94 Prozent der Befragten die Umsetzung des EXPO-Themas als „ausgezeichnet“ oder „sehr gut“. Den Erlebnis- und Unterhaltungswert bewerteten 88 Prozent als „ausgezeichnet“ oder „sehr gut“. Nahezu alle (99 Prozent) lobten die verständliche Aufbereitung der Informationen. Seit Beginn der EXPO am 14. Juni gehörte der Deutsche Pavillon zu den Hauptattraktionen der Weltausstellung.

Für das inhaltliche Konzept und dessen Gestaltung war die Stuttgarter Arbeitsgemeinschaft Totems Communication und Reinecke New Media verantwortlich. Hauptproduzent war die ZEISSIG GmbH & Co. KG.

http://www.zeissig.de/category/archive/